DIE GRÜNEN

Umweltbewusster

Lisa Rücker
21. November 2013 - Lisa Rücker - ,

Reparieren statt Wegwerfen

Das Repair Cafe ist morgen erstmals im Citypark!

Kaputter Föhn, Achter im Fahrradreifen oder Riss in der Lieblingsjacke? Wer meint, dass diese Dinge nur mehr für den Abfall gut sind, wird morgen von 9.00 bis 19.30 im Grazer Citypark eines besseren belehrt. weiterlesen


Nibaldo Vargas
14. November 2013 - Nibaldo Vargas - , , ,

Bio in der Stadt Graz – da geht jetzt mehr!

5.000 Grazer und Grazerinnen versorgt die städtische Zentralküche täglich mit Essen, unter ihnen viele Kinder, die die städtischen Kindergärten und Horte besuchen. Grund genug für den Gesundheitssprecher der Grazer Grünen, Nibaldo Vargas, sich die Qualität der Lebensmittel, die die Zentralküche verwendet genauer anzusehen. weiterlesen


Lisa Rücker
13. November 2013 - Lisa Rücker - , , ,

Stadt Graz beschließt umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Bekämpfung von Feinstaub und Stickstoffdioxid

Umweltstadträtin Rücker: „Es gibt jetzt ein Bekenntnis, dass wir den Autoverkehr eindämmen müssen!“

„Wir haben mit dem größten Fernwärmeausbau aller Zeiten und einer sehr konsequenten Förderung der Sanften Mobilität in den letzten Jahren bewiesen, dass wir alles daran setzen, die Luft in Graz zu verbessern. weiterlesen


Karl Dreisiebner
19. September 2013 - Karl Dreisiebner - , , , , ,

Finanzielle Belastungen für Studierende von ÖVP, SPÖ und FPÖ ignoriert

Grüner Antrag zur Rücknahme der Kürzungen beim Mobilitätsscheck abgelehnt

„Ich bin fassungslos, wie gleichgültig ÖVP, SPÖ und FPÖ der Tatsache begegnen, dass die Studienkarten für die Grazer Studierenden zwischen 20 und 50% teurer wurden“, so der Grüne Gemeinderat Karl Dreisiebner. „Nicht die Preisanhebung durch den Verbund sondern die Kürzung des Mobilitätsschecks durch StR Eustacchio ist für diesen enormen Preisanstieg verantwortlich.“ weiterlesen


Andrea Pavlovec-Meixner
7. August 2013 - Andrea Pavlovec-Meixner - , , ,

Baumschutz ist auch Menschenschutz

Dass vor einigen Tagen ein Baum in der Nibelungengasse auf ein Haus stürzte und große Schäden verursachte, ist nicht nur dem starken Sturm geschuldet. Durch die Grabungsarbeiten für den Bau einer Tiefgarage wurden die Starkwurzeln von Bäumen, die am Nachbargrund stehen, so stark beschädigt, dass es nur eine Frage der Zeit bzw. der Wetterverhältnisse war, bis ein Baum umstürzte. Im konkreten Fall wurde die zuständige Abteilung für Grünraum nicht beigezogen, ein Strafverfahren nach der Grazer Baumschutzverordnung ist nun anhängig. weiterlesen